Text/HTML

Das Greenlight XPS - Verfahren

In Zusammenarbeit mit der urologischen Universitätsklinik Mannheim bietet die Urologische Praxis Mannheim-Nord (Ärztliche Leitung Dr. Winter Konsiliararzt der Urologischen Uni- Klinik Mannheim) das Greenlight - Laser Verfahren seit 2004 zur operativen Therapie der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH ) an.
Der Greenlight- Laser wurde an der renommierten Mayo Klinik in Rochester Minnesota, USA ent- wickelt. Die Einführung der Greenlight Laser Therapie am Universitätsklinikum Mannheim erfolgte auf Initiative von Herrn Dr. Winter in den Jahren 2003 /2004.Die Universitätsklinik Mannheim war somit eine der ersten Universitätskliniken in Deutschland ,die über diese neue Technik verfügte.
Alle Operationen werden von Herrn Dr. Winter an der Urologischen Universitätsklinik Mannheim durchgeführ t .Die Urologische Universitätsklinik ist zertifiziert.

Herr Dr. Winter kann auf eine große Erfahrung mit über 500 Eingriffen verweisen.

Die Behandlung mit dem Greenlight- Laser stellt eine sichere schonende und nahezu blutungsfreie minimalinvasive Operationsmethode dar. Die Methode ermöglicht die Abtragung des erkrankten Gewebes unter weitgehender Vermeidung von intraoperativen Blutungen. Der operative Zugang erfolgt durch die Harnröhre .Der Eingriff dauert im Durchschnitt ca.45 min. und kann unter einer Teilnarkose durchgeführt werden.
Seit Juni 2011 steht nun auf Initiative von Herrn Dr. Winter der X P S GREENLIGHT-LASER zur Behandlung der Patienten am Universitäts- Klinikum Mannheim zur Verfügung .Dieses System hat im Vergleich zum herkömmlichen Greenlight Laser eine höhere Laserleistung und ermöglicht eine noch effektivere Abtragung des erkrankten Prostatagewebes .Mit dem X P S GREENLIGHT-LASER lassen sich auch größere Drüsen mit einem Prostatavolumen bis zu 100g erfolgreich behandeln.
Die Operationsergebnisse des X P S GREENLIGHT- LASERS sind mit den Ergebnissen der Standardoperation Transurethrale Prostataresektion (TUR-P) vergleichbar .Im Gegensatz zur TUR -P Standard Operation ist das Komplikationsrisiko (intraoperative Blutung , Nachblutung auf Station) entscheidend geringer.
Die Vorteile für den Patienten liegen in einer schnellen und beeindruckenden Befreiung von den belastenden Symptomen der gutartigen Prostatavergrößerung. Der Harnstrahl verbessert sich unmittelbar nach Entfernen des Dauerkatheters , der für maximal 24 h getragen werden muss.
Innerhalb von Tagen und Wochen wird der nächtliche Harndrang geringer und auch die Miktionsfrequenz am Tag verlangsamt sich. Die Drangsymptomatik lässt nach.

Zusammenfassung:

Das Greenlight XPS bietet hervorragende klinische Ergebnisse verbunden mit außergewöhnlich hoher Patietenzufriedenheit.

Für die Durchführung der Operation ist ein 3-4 tägiger stationärer Aufenhalt erforderlich. Eine ambulante Operation ist auf Wunsch möglich.

Vielen Dank für Ihr Interesse!